top of page
Suche

Kolumne Nr. 24 - Aufhübschen

Weihnachtsfeiern hier, Geschäftsessen da, Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt und bereits ein Auge auf die Neujahrsparty. Ja, der Dezember bietet unglaublich viele Möglichkeiten zum Feiern und Partys zu veranstalten und zu besuchen. Das kann für die einen zum Thema Outfits puren Stress bedeuten, während andere sich vor Aufregung kaum halten können.

In keinem anderen Monat ist Abendgarderobe so präsent für mich wie im Dezember. Ich muss zugeben, ich gehöre zur zweiten Sorte und ich LIEBE es! Ich stehe mit Freude vor meinem Kleiderschrank, wenn ich mein Outfit für einen Restaurantbesuch aussuche und nehme mir Zeit vor dem Spiegel im Bad. Mein Herz hüpft, wenn meine Freundinnen den Vorschlag machen, gemeinsam etwas trinken zu gehen: Denn dann kann ich endlich wieder mein Lieblingskleid und die schicken Schuhe ausführen. Die Familien-Weihnachtsfeier erwarte ich mit grosser Vorfreude: Da darf es endlich wieder einmal so richtig glitzern und funkeln!

Du siehst, ich liebe es, mich hübsch anzuziehen und mich zurecht zu machen Vielleicht erscheint dir das jetzt oberflächlich oder völlig übertrieben. Auch könntest du denken, dass mir das Äussere viel zu wichtig ist und ich das ganze Trara überbewerte. Doch mittlerweile kennst du mich bestimmt so gut, dass du mir diese Freude zugestehst und mich dafür nicht verurteilst. So bekenne ich mich hier ganz offiziell dazu: Ich bin verliebt in Glitzer, Accessoires und schöne Kleider.

Ich kann mich darüber wie ein kleines Honigkuchenpferd freuen, wenn ich unterwegs einen Menschen sehe, der sich so richtig schön für einen Anlass aufgehübscht hat. Es ist für mich ein Zeichen der Wertschätzung: Gegenüber dem Gastgeber und gegenüber sich selbst. Denn wer sich Zeit für sich nimmt, schenkt sich selbst Achtung.

Du musst dich nun natürlich nicht wie ein Pfau aufführen oder dich in eine Verkleidung stecken lassen. Du weisst ganz genau, was zu dir passt und wie du dich wohl fühlst. Bleiben wir beide stets authentisch: Für mich stimmt ein wenig mehr, für dich darf es vielleicht etwas weniger sein. Wichtig ist dabei, dass wir einander respektieren und uns jeweils mit liebevollen Augen betrachten.

Wie wäre mein Vorschlag an dich, diese Tage etwas mutiger zu sein und dass du all deine schönen Hemden, Hosen, Kleidchen, Stiefel und Schmuckstücke, welche du für spezielle Anlässe gekauft hast, wieder einmal ausführst? Hast du Lust, mit mir die kommenden Tage ein wenig zu zelebrieren und dich für dich selbst aufzuhübschen (ich mag dieses Wort)? Bringen wir ein wenig Freude und Schönes in diese Welt – sie kann es gerade gut gebrauchen.

Ich wünsche dir eine wundervolle, besinnliche und funkelnde Weihnachtszeit und von Herzen nur das Beste für das neue Jahr! Danke, dass ich mit dir unterwegs sein darf.

Deine Christine

Ps. Über Fotos in deinem Lieblingsoutfit oder Berichte, wie du dich in dieser Zeit fühlst, freue ich mich sehr: boutique@colora-koeniz.ch

148 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kolumne Nr. 23 - Die Power der Frauen

Ich stehe in meiner Boutique und beobachte drei Frauen in unterschiedlichem Alter. Sie sind gemeinsam zum Privat-Shopping zu mir gekommen und geniessen ein paar Stunden die Boutique nur für sich allei

Kolumne Nr. 22 - Wie im Fluge - 10 Jahre Colora Boutique Köniz

Ich kann mich noch genau erinnern, als ich das erste Mal die Türen zu meiner Boutique geöffnet habe: Es war ein unglaubliches Gefühl. So viele verschiedene Emotionen, die ich damals gefühlt habe: Freu

Kolumne Nr. 21 - Bauchlos glücklich?

Heute sprechen wir einmal über unseren Bauch. Jawohl. Und zwar nicht nur darüber, wie dick er gerade ist. Wir verwenden auch keine Wörter wie Wampe, Ranzen, Schwimmring, Wanst, Hüftgold oder Güggelifr

Beitrag: Blog2_Post
bottom of page